zurück zum Seitenanfang

News Detailseite

24.10.2018

Premium-Familienhotel in Oberhof geplant

In Zusammenarbeit mit der österreichischen Mayer Family Hotel Gruppe soll ein neues Vier-Sterne-Hotel errichtet werden – 120.000 Übernachtungen sollen für kräftigen Impuls in der Region sorgen

Im thüringischen Oberhof entsteht unter der Marke „Mayer Family Hotels“ ein neues Familienhotel auf 4-Sterne-Plus-Niveau mit 120 Zimmern und 500 Betten. Das gaben der Geschäftsführer der Mayer-Gruppe, Ernst Mayer, Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefen­see und der Bürgermeister der Stadt Oberhof, Thomas Schulz, heute in Erfurt bekannt. Das Unternehmen will mit privaten Investoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz rund 50 Millionen Euro in den Standort inves­tieren und rund 140 neue Arbeitsplätze schaffen.

Das Hotel werde „einzig und konkurrenzlos auf Familien mit Kindern fokus­siert, ganzjährig geöffnet und vom Wetter völlig unabhängig sein“, sagte Mayer. Es biete Familien eine altersgerechte Rundumbetreuung für Kinder und Babys, und das bereits ab dem 7. Lebenstag. Für den Geschäfts­führer der Mayer-Gruppe ist Oberhof ein „einzigartig tolles Sportzentrum, mit vielen Attraktionen, in ganz Deutschland bestens bekannt und gut erreich­bar“. „Unser Ziel ist, ein absolut neues und konkurrenzloses Konzept anzu­bieten und neue Zielgruppen anzusprechen: ausschließlich Familien mit höchsten An­sprüchen hinsichtlich Freizeit und Qualität, Gäste mit hoher Kaufkraft und Renommee“, so Mayer. Es wird ein Hotel entstehen, das höchste Qualität biete, schön in der Ausstrahlung und erstklassig in der Ausstattung sei und eine Vielzahl von Freizeit- und Wellnessanlagen biete, darunter z.B. Baby- und Kinderclubs, Wasserrutschen, Theater, Fußball, Go-Kart, Streichelzoo und vieles andere mehr.

Minister Tiefensee bezeichnete die Ansiedlungspläne als einen „riesigen Erfolg“ für das Reiseland Thüringen. Die im April gestartete Initiative des Landes zur Investorengewinnung im Tourismus trage damit erste Früchte. Damit werde der Standort Oberhof rechtzeitig zur Biathlon-WM 2023 über ein neues, attraktives Hotelangebot verfügen. Die Ausrichtung des neuen Hotels auf Familien mit Kindern positioniere Thüringen künftig zudem stärker in dieser wichtigen Zielgruppe. „Die Investition wird der gesamten Region neue tou­ristische Impulse geben und zieht hoffentlich weitere Inves­titionen nach.“ So sollen durch den Hotelbetrieb künftig rund 120.000 zusätz­liche Übernachtun­gen pro Jahr generiert werden. Tiefensee sagte, das Land werde das Investi­tionsvorhaben im Rahmen seiner Möglichkeiten nach Kräf­ten unterstützen.

Die Mayer Family Hotels Gruppe mit aktuell drei Häusern – davon zwei in Österreich (Lermoos, Gosau), eines in Deutschland (Oberjoch) – ist seit rund 25 Jahren erfolgreich im Markt der Familienhotellerie etabliert. So betreibt das Unternehmen bereits erfolgreich das Leading Family Hotel in Lermoos in Tirol in Österreich, das Kinderhotel Oberjoch im Allgäu (das einzige Hotel in Bayern, dass mit der Wirtschafts-Prämierung "Bayern Best 50“ ausgezeich­net wurde) und das seit einem Jahr in Betrieb befindliche Leading Family Hotel Dachsteinkönig in Gosau im österreichischen Salz­kammergut. Mit diesem Hotel konnte die Mayer Family Hotels Gruppe gleich im ersten Jahr nach Eröffnung die weltweit begehrte Trophäe „World Luxury Hotel Award“ in St. Moritz entgegennehmen. Auch den Award für den besten Arbeitgeber des Jahres der Jobbörse „rolling.pin“ konnte das Hotel gewinnen.

In Oberhof ist ein ähnliches Konzept wie im Dachsteinkönig vorgesehen. „Die Strategie steht. Wir gehen nun voll in die Planung“, so Mayer. Standort des künftigen Hotels ist eine rund vier Hektar große Fläche am Schützenberg in Oberhof. Baubeginn könnte schon im Sommer 2019 sein. Bürgermeister Thomas Schulz sagte den Betreibern dazu jede nur mögliche Unterstützung seitens der Stadt Oberhof zu. „Oberhof hat frühzeitig die Weichen für die Verbesserung seines Hotel- und Beherbergungsangebots gestellt, städtebau­liche Misstände beseitigt und in den vergangenen Jahren mit Unterstützung der Landesregierung hervorragende Bedingungen für touristische Investitio­nen geschaffen“, sagte Schulz. Es erfülle ihn mit Stolz, heute konstatieren zu können, dass der damals eingeschlagene Weg richtig war. „Die Investition ist gut für Oberhof, die Region und Thürin­gen.“

Die künftigen Mitarbeiter des neuen Hotels sollen vorrangig in der Region ge­wonnen, in der hauseigenen Akademie geschult und ganzjährig beschäftigt werden. „Mitarbeiter sind unser wertvollstes Kapital“, so Mayer. Neben Hotel- und Restaurantfachkräften werden weitere hochwertige Arbeitskräfte wie Therapeuten, Sporttrainer sowie Fachkräfte in der Kinderbetreuung und im Beautybereich benötigt.
 
Stephan Krauß
Pressesprecher – Referatsleiter

Medieninformation des Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft

Zurück
zurück zum Seitenanfang

Recherche-Datenbank

Gewerbeflächen

Ergebnisse filtern

    Unternehmen und Technologien

    Ergebnisse filtern

      Thüringen bietet knapp 400 voll erschlossene, sofort verfügbare Industrie- und Gewerbeflächen für alle Größenansprüche. Unsere Recherchedatenbank verschafft Ihnen einen Überblick. In Kombination mit unserer über 4.000 geprüfte Profile umfassenden Unternehmens- und Technologiedatenbank sehen Sie zudem, welche Firmen an welchen Orten ansässig sind. Zusätzlich können Sie sich die Forschungseinrichtungen anzeigen lassen.