zurück zum Seitenanfang

News Detailseite

17.10.2008

Sprengung schafft Platz für Investitionen in Pößneck

Altstandort Rotasym: LEG Thüringen reißt altes Firmengebäude ab

Erfurt - Bei der Entwicklung des Rotasym-Geländes in Pößneck nimmt die LEG Thüringen am Sonntag, 19. Oktober 2008, die nächste Etappe: Um 10 Uhr erfolgt die Sprengung eines Gebäudes, das zur ehemaligen Tuchfabrik Siegel & Schütze gehört. Den Sprengbefehl zur Niederlegung des 1912 erbauten 4-6-geschossigen Bauwerks gibt Pößnecks Bürgermeister Michael Modde. "Nachdem Anfang des Jahres mit der Eröffnung des Kauflandes bereits der erste Baustein auf der neu gestalteten Rotasym-Fläche gesetzt wurde, eröffnet die Sprengung auf dem Gelände der ehemaligen Tuchfabrik die Möglichkeit zum Bau weiterer neuer Gebäude am traditionsreichen Standort", sagte LEG-Geschäftsführer Frank Krätzschmar. Die LEG entwickelt das innerstädtische Gebiet als Treuhänder der Stadt.

Zur Sprengung des Gebäudes hatten sich LEG, Stadt und beteiligte Baufirmen entschlossen, da diese Maßnahme für die Anlieger weniger Schmutz- und Lärmbelastung bedeutet als im Falle eines herkömmlichen Abrisses; die angrenzenden Straßen müssen zudem bei einer Sprengung nur für kurze Zeit gesperrt werden. Durchführen werden die Aktion Mitarbeiter der Firmen "Demo-Bau GmbH" (Neustadt/Orla) und "Thüringer Sprenggesellschaft mbH" (Kaulsdorf). Es kommen rund 110 Kilogramm Sprengmittel in 530 Sprenglöchern zum Einsatz. Durch die Maßnahme werden 28.500 Kubikmeter umbauter Raum niedergelegt; ab Montag, dem 20. Oktober 2008, lässt die LEG die Abbruchmasse aufbereiten und zügig abtransportieren. Die Beräumung dieser Teilfläche soll bis zum 31. De-zember 2008 abgeschlossen sein.

Der Abbruch des Gebäudeensembles der alten Tuchfabrik bildet ein wichtiges Teilvorhaben im Gesamtprojekt "Revitalisierung Altstandort Rotasym". Bereits im Mai dieses Jahres hatte die aufwändige Bergung des alten Turmknopfes auf dem ehemaligen Firmengelände von "Siegel & Schütze" für Aufsehen gesorgt. Zuvor war das Warenhaus Kaufland in der Nachbarschaft eröffnet worden; Investor für dieses Vorhaben ist die Investoren-gruppe Graf von Thun und Hohenstein Veit Gewerbebauten KG aus Bayreuth.

Entsprechend den Planungen von Stadt und LEG wird das gesamte Rotasym-Gelände mit einer Fläche von 1,5 Hektar bis zum Jahr 2010 komplett beräumt sein. Dann soll auf der Fläche der Bau des neuen Pößnecker Stadtbades erfolgen. Zudem werden das Flüsschen Kotschau renaturiert sowie die Bundesstraße B 281 ausgebaut. Der Abschluss der Arbei-ten ist für Ende 2011 vorgesehen.

Zurück
zurück zum Seitenanfang

Recherche-Datenbank

Gewerbeflächen

Ergebnisse filtern

    Unternehmen und Technologien

    Ergebnisse filtern
      Anzeigen

      Thüringen bietet knapp 400 voll erschlossene, sofort verfügbare Industrie- und Gewerbeflächen für alle Größenansprüche. Unsere Recherchedatenbank verschafft Ihnen einen Überblick. In Kombination mit unserer über 4.000 geprüfte Profile umfassenden Unternehmens- und Technologiedatenbank sehen Sie zudem, welche Firmen an welchen Orten ansässig sind. Zusätzlich können Sie sich die Forschungseinrichtungen anzeigen lassen.