zurück zum Seitenanfang

Logistik Deutschlands Top Standort für Logistikunternehmen.

Branchenprofil Logistik

Die zentrale Lage verbunden mit einer leistungsfähige Infrastruktur machen Thüringen zu Deutschlands Top-Standort für Logistikunternehmen. Innerhalb kürzester Zeit erreicht man von Thüringen aus alle wichtigen Wirtschaftszentren Europas. Zusammen mit exzellent ausgebildeten Fachkräften erzielen Logistiker sehr gute Cut-Off-Zeiten und können die Industrie verlässlich „just-in-time“ beliefern.

Überblick

Viele führende Logistikunternehmen wie DHL, DB Schenker, Kühne + Nagel, BLG LOGISTICS, Dachser, Rhenus, Fiege haben in den letzten Jahren in Thüringen investiert. Auch für E-Commerce Unternehmen ist der Freistaat ein äußerst beliebter Standort wie Investitionen von Zalando, redcoon oder KNV Zeitfracht zeigen.

Die zentrale Lage verbunden mit modernster Verkehrsinfrastruktur machen Thüringen zu einem Wirtschaftsstandort der schnellen Wege.

Daten und Fakten

  • über 650 Logistikunternehmen
  • ca. 25.000 Beschäftigte
  • über 280 Millionen Konsumenten im Umkreis von 800 Kilometern
  • hochmodernes Straßennetz mit 5 Autobahnen
  • dichtestes Schienennetz Europas
  • innerhalb kürzester Zeit Transporte in alle europäische Märkte
  • Express-Luftfrachtversand nach ganz Europa binnen 3 Stunden

Produkt- und Technologieschwerpunkte

  • E-Commerce Logistik
  • Distributionslogistik
  • Kontraktlogistik
  • Supply-Chain- und Warehouse-Management
  • KEP-Dienstleister (DHL, DPD, UPS, Hermes)

Infrastruktur

Logistik- und Handelsunternehmen bevorzugen vor allem schnelle Verbindungen zu den europäischen Märkten auf dem Land- und Luftweg. Thüringen überzeugt hier besonders mit seiner optimalen Verkehrsinfrastruktur für einen zeitsparenden Güterumschlag.

Moderne Straßen und Autobahnen

In den vergangenen Jahren haben Unternehmen, wie BLG LOGISTICS, Rhenus oder Axthelm + Zufall neue Verteilzentren vor allem entlang der fünf Autobahnen eröffnet. Ein Beweis dafür, dass sich das Land zur Drehscheibe für Transporte zwischen Ost- und Westeuropa entwickelt hat.

  • A4 (Paris) – Frankfurt/Main – Dresden – (Prag/Warschau/Krakau)
  • A9 (Skandinavien) - Berlin – München – (Italien)
  • A38 (Brüssel/Ruhrgebiet) – Göttingen – Halle/Leipzig – Dresden – (Prag)
  • A71 (Hamburg/Magdeburg) – Erfurt – Stuttgart – (Schweiz)
  • A73 (Hamburg/Magdeburg) – Erfurt – Nürnberg – (München/Wien)

Express-Luftfrachtversand

Der Flughafen Erfurt-Weimar dient als Drehkreuz für den internationalen Luftfrachtverkehr. TNT Express schlägt hier Sendungen für den Weitertransport per Flugzeug oder Lkw aus ganz Deutschland im firmeneigenen Air-und-Road-Hub um. Seit Mai 2008 unterhält TNT Express in Erfurt auch eine eigene Zollabfertigung. DB Schenker bietet eine tägliche Anbindung für Luftfracht zu den wichtigsten Zielflughäfen weltweit an.

Benachbarte Frachtflughäfen: Flughafen Frankfurt/Main, Flughafen Leipzig/Halle

Regionale Flughäfen: Leipzig-Altenburg Airport, Flugplatz Eisenach-Kindel

Dichtes Schienennetz

Dichtestes Schienennetz Durch Thüringen führt eine der wichtigsten europäischen Verbindungslinien für Personen- und Güterverkehr: die Strecke Paris - Frankfurt/Main - Berlin - Warschau - Moskau. Im Verhältnis zur Größe und Einwohnerzahl besitzt Thüringen das dichteste Schienennetz Europas. Aktuell werden rund 1.550 km Streckennetz befahren.

 

ICE-Knotenpunkt Erfurt

Der Erfurter Hauptbahnhof ist Knotenpunkt für den ICE-Verkehr in alle Himmelsrichtungen. Berlin und Dresden sind in unter zwei Stunden erreichbar, Frankfurt in zwei Stunden und zehn Minuten. In München ist man mit dem ICE-Sprinter in zwei Stunden und 15 Minuten. Alle Landesteile Thüringens werden über Expresszüge des Nahverkehrs optimal an den ICE-Bahnhof Erfurt und Bahnknoten in Nachbarbundesländern angebunden.

Modernste Logistikzentren

Güterverkehrszentrum (GVZ) Thüringen

Das GVZ Thüringen zählt mit rund 340 ha Fläche zu den größten und modernsten Güterverkehrszentren Deutschlands. Vor den Toren Erfurts gelegen, ist es an die Autobahnen A4 und A71 direkt angebunden. Ein Bahnterminal sorgt für einen schnellen Güterumschlag. Derzeit sind über 60 Unternehmen am Standort ansässig, u. a. IKEA, Media Markt/Saturn und Zalando mit ihren Logistikzentren.

Internationales Logistikzentrum Erfurt

Im Internationalen Logistikzentrum Erfurt (ILZ) siedeln sich derzeit Unternehmen auf 70 ha Fläche für den europaweiten Frachtumschlag an. Beispielsweise wird hier auf 60.000 m² das Logistikgeschäft für Panasonic abgewickelt und mit dem Weinspezialisten Mack&Schühle bzw. seinem Logistikpartner Berger Contract Logistics befindet sich das größte Weinregal Deutschlands hier. Das Gebiet ist direkt an die A71 angeschlossen. Der Flughafen und das GVZ Thüringen sind in 10 Minuten erreichbar.

Fachkräfte

In Thüringen arbeiten zahlreiche hochmotivierte Fachkräfte in der Logistikbranche. Hierfür sorgt nicht nur die Wirtschaft mit Ausbildungsangeboten in allen relevanten Berufen. Auch private und staatliche Hochschulen bilden Logistikspezialisten aus.

Ausgewählte Studiengänge

Logistik Netzwerk Thüringen

Unternehmen aus Wirtschaft, Bildung und Forschung haben sich im Logistik Netzwerk Thüringen zusammengeschlossen. Das Netzwerk bündelt Kompetenzen in den Bereichen Marketing, Fachkräftesicherung, Innovation, Kooperationen und logistische Dienstleistungen. Ziel ist es, den weiteren Ausbau eines innovativen und zukunftsfähigen Logistikstandortes zu fördern.

Ausgewählte Unternehmen

KNV Zeitfracht
Für über 150 Millionen Euro errichtet der Buchgroßhändler KNV eines der größten Medienlogistikzentren Europas in Erfurt-Mittelhausen. Derzeit beliefert das Unternehmen mehr als 7.000 Buchhändler an über 2.200 Orten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol. Das Sortiment umfasst 510.000 Bücher, E-Books, DVDs, Tonträger, Spiele und andere Artikel des Buchhandels. KNV ist damit einer der wichtigsten Partner für den Online-Buchhandel.

Schenker Deutschland
Der führende deutsche Anbieter für integrierte Logistik betreibt am Erfurter Kreuz auf mehr als 38.500 m2 Fläche ein großes Logistikterminal und verteilt von hier aus Stückgut, Teil- und Komplettladungen in alle Regionen Europas. Mit einem robusten Geschäftsmodell ist DB Schenker auf die Ansprüche der Kunden in den weiter zusammenwachsenden internationalen Märkten und den Anstieg der Warenströme eingestellt.

Zalando
Gemeinsam mit dem Investor Goodman realisierte Zalando am Standort Erfurt erstmals den Bau eines eigenen Logistikzentrums. Nach nur zehnmonatiger Bauphase wurde der Testbetrieb bereits im August 2012 aufgenommen. Mit einer Lagerfläche von 120.000 m2 ist das Zentrum das größte Warenlager für Schuhe und Mode in ganz Europa.

XXXLutz
Der Möbelhändler XXXLutz aus Österreich hat sich für den Betrieb seines neuen E-Commerce-Centers für das Industriegebiet Erfurter Kreuz entschieden. Auf der rund 25 Hektar großen Fläche befinden sich ein hochmodernes  Warenlager sowie Büro- und Schulungsräume. Im Endausbau werden 400 Beschäftigte die Online-Kunden schnell und zuverlässig beliefern. Ideal ist die Lage des neuen Zentralstandortes der Firmengruppe: mitten in Deutschland gelegen, sehr gute Verkehrsinfrastruktur und hervorragende Anbindung zu den
großen Logistikpartnern.

Weitere ausgewählte Unternehmen:

Erfolgreich in Thüringen

zurück zum Seitenanfang

Recherche-Datenbank

Gewerbeflächen

Ergebnisse filtern

    Unternehmen und Technologien

    Ergebnisse filtern
      Anzeigen

      Einzigartig in Thüringen - Die auf den industriellen Sektor und das verarbeitende Gewerbe ausgerichtete Unternehmens- und Technologiedatenbank der LEG umfasst über 4.500 geprüfte Profile. Hier kann man nach Unternehmen, Branchen, Produkten, Technologien, Standorten und Forschungseinrichtungen suchen, seine Kontakte erweitern sowie Kooperationspartner und Dienstleister finden. Nutzen Sie unser Local Sourcing-Angebot!

      Thüringen verfügt über 820 Gewerbestandorte, davon sind noch rd. 350 voll erschlossene Industrie- und Gewerbeflächen für alle Größenansprüche sofort verfügbar. Unsere Gewerbeflächendatenbank verschafft Ihnen einen Überblick.