zurück zum Seitenanfang

Lage und Infrastruktur

Zentrale Lage und modernste Verkehrsinfrastruktur machen Thüringen zu einem Wirtschaftsstandort der schnellen Wege. Der Freistaat bildet die Schnittstelle zwischen etablierten Märkten und der aufstrebenden Wirtschaftslandschaft Osteuropas.

Mehr als 280 Millionen Konsumenten leben im Umkreis von 800 Kilometern, in dem ein Bruttoinlandsprodukt von 8,7 Billionen Euro erwirtschaftet wird. Im Lieferrhythmus von maximal fünf Stunden erreichen LKW von Thüringen aus jede deutsche Metropole.

Verkehrsinfrastruktur

Autobahnen

In Thüringen ist es nicht weit bis zum nächsten Autobahnanschluss. Fünf Autobahnen erschließen den Freistaat und sorgen für optimale Anbindung in alle Himmelsrichtungen:

  • A4 (Paris) – Frankfurt/Main – Dresden – (Prag/Warschau/Krakau)
  • A9 (Skandinavien) - Berlin – München – (Italien)
  • A38 (Brüssel/Ruhrgebiet) – Göttingen – Halle/Leipzig – Dresden – (Prag)
  • A71 (Hamburg/Magdeburg) – Erfurt – Stuttgart – (Schweiz)
  • A73 (Hamburg/Magdeburg) – Erfurt – Nürnberg – (München/Wien)

Schienennetz

Thüringens Eisenbahnnetz zählt mit 1.509 Kilometern zu den dichtesten Europas. Der Hauptbahnhof Erfurt ist Knotenpunkt für den schnellen ICE-Verkehr. Stündlich treffen sich hier vier ICE-Züge aus allen Himmelsrichtungen. Insgesamt halten rund 80 ICE-Züge pro Tag.

Reisezeiten von Erfurt nach:

Frankfurt am Main 2:15 h   Leipzig 0:40 h
Berlin 1:45 h   Dresden 2:00 h
München 2:15 h   Nürnberg 1:20 h

Alle Landesteile Thüringens sind über Expresszüge des Nahverkehrs optimal mit dem ICE-Bahnhof Erfurt und mit Bahnknoten in Nachbarbundesländern verknüpft.

An den schnellen nationalen und internationalen Güterverkehr ist Thüringen über das  Güterverkehrszentrum Erfurt mit dem KV-Terminal Erfurt-Vieselbach angebunden.

Luftverkehr

Einer der weltweit bedeutendsten Flughäfen, Frankfurt am Main Airport, ist in rund zweieinhalb Stunden von Erfurt aus zu erreichen. Genauso schnell erreicht man mit der Bahn den Flughafen Berlin-Schönefeld. Nur eine halbe Stunde mehr braucht man mit dem ICE-Sprinter zum rund 400 Kilometer entfernten Flughafen München. Der Flughafen Leipzig/Halle mit Europas modernsten Luftfrachtumschlagplatz, dem DHL-Hub Leipzig, liegt rund eine Stunden von der Landeshauptstadt entfernt.

In Thüringen selbst gibt es den Flughafen Erfurt-Weimar. Er bietet modernste Geräte zur Luftfrachtabfertigung und kann ausreichend Frachthallen und Speditionsgebäude zur Verfügung stellen. Die TNT Express Deutschland GmbH unterhält am Flughafen auf 3.000 qm einen Air- und Road-Hub mit eigener Zollabfertigung.


Telekommunikation

Rund 80 % der Thüringer Haushalte verfügen 2017 über Bandbreiten von mindestens 50 Mbit/s. Vor allem in den kreisfreien Städten, in vielen Kreis- und größeren kreisangehörigen Städten kann die überwiegende Zahl der Haushalte auf Übertragungsgeschwindigkeiten von mehr als 100 Mbit/s zurückgreifen. Mitte 2016 war für 96 % aller Haushalte in Thüringen eine drahtlose Internetverbindung über LTE verfügbar.

Breitbandversorgung in Thüringen

zurück zum Seitenanfang

Recherche-Datenbank

Gewerbeflächen

Ergebnisse filtern

    Unternehmen und Technologien

    Ergebnisse filtern

      Thüringen bietet knapp 400 voll erschlossene, sofort verfügbare Industrie- und Gewerbeflächen für alle Größenansprüche. Unsere Recherchedatenbank verschafft Ihnen einen Überblick. In Kombination mit unserer über 4.000 geprüfte Profile umfassenden Unternehmens- und Technologiedatenbank sehen Sie zudem, welche Firmen an welchen Orten ansässig sind. Zusätzlich können Sie sich die Forschungseinrichtungen anzeigen lassen.