| Investieren in Thüringen | von: LEG Thüringen

Grünes Licht für CATL – die Großinvestition nimmt Fahrt auf

Die Betriebsgenehmigung für die erste Ausbaustufe des Werkes von Contemporary Amperex Technology (CATL) im Freistaat ist erteilt: Im Beisein von Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee überreichte Umweltministerin Anja Siegesmund Anfang April CATL-Europachef Matthias Zentgraf den entsprechenden Bescheid. Zentgraf kündigte an, die Produktion in der zweiten Jahreshälfte hochzufahren und zum Jahresende die ersten 1.500 Mitarbeiter zu beschäftigen.

Eine europaweit beachtete Ansiedlung nimmt damit weitere wichtige Etappen: Nach der Entscheidung von CATL, chinesischer Weltmarktführer bei der Fertigung von Batteriezellen für E-Mobility, seine erste Fabrik außerhalb Chinas in Thüringen zu bauen, war die Errichtung des Werks Ende 2019 gestartet worden. Thüringen wird mit der Ansiedlung einer der größten Standorte für die Produktion, Entwicklung und Forschung im Bereich der Batteriezellentechnologie. CATL investiert im Industriegebiet „Erfurter Kreuz“ insgesamt 1,8 Milliarden Euro und schafft bis zu 2.000 Arbeitsplätze. In der ersten Ausbaustufe des Werkes, für die jetzt die Genehmigung erteilt wurde, wird eine Kapazität von acht Gigawattstunden erreicht. Wie Matthias Zentgraf ausführte, entspricht das einer Jahreskapazität an Batterien für etwa 120.000 E-Autos. CATL wird künftig nach Unternehmensangaben alle bedeutenden deutschen Automobilproduzenten mit Batteriezellen beliefern. 500 Arbeitnehmer sind bereits bei CATL beschäftigt, in dem über einen halben Kilometer langen Neubaukomplex läuft gegenwärtig der Innenausbau. An der Übergabe nahmen auch LEG-Geschäftsführer Andreas Krey und LEG-Prokurist und Abteilungsleiter Dr. Arnulf Wulff teil – die LEG begleitet CATL mit einem Full Service bei allen Schritten der Ansiedlung und darüber hinaus. Zudem entwickelt und vermarktet sie den Industriestandort „Erfurter Kreuz“, wo CATL sein Grundstück erwarb. (hw)

CATL-Europachef Matthias Zentgraf, Umweltministerin Anja Siegesmund und Mario Suckert, Präsident des TLUBN, bei der feierlichen Übergabe der Betriebsgenehmigung.

CATL-Europachef Matthias Zentgraf, Umweltministerin Anja Siegesmund und Mario Suckert, Präsident des TLUBN, bei der feierlichen Übergabe der Betriebsgenehmigung. Bild: CATL/ Paul-Philipp Braun

So erreichen Sie uns

Landesentwicklungs­gesellschaft Thüringen mbH
(LEG Thüringen)

AIC - Akquisition, Thüringen International und Clustermanagement

Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt
Adresse in Google Maps

Telefon: 0361 5603-450
Fax: 0361 5603-328
E-Mail schreiben