| Investieren in Thüringen | von: LEG Thüringen

Weltmarktführer in Thüringen: asphericon GmbH

Die Wiege der weltweiten optischen Industrie steht in Jena, wo im 19. Jahrhundert Carl Zeiss, Ernst Abbe und Otto Schott wirkten. Bis heute ist die Universitätsstadt in Ostthüringen Standort für Weltmarktführer in diesem Technologiezweig, und einer von ihnen ist die asphericon GmbH. Sie ist Technologieführer für asphärische Linsen und Systeme: Dabei handelt es sich um optische Systeme, die deutlich präziser und wirtschaftlicher sind als Konkurrenzprodukte. Das Unternehmen wächst kontinuierlich und legte kürzlich den Grundstein für ein neues Gebäude in Jena.

Wie das Unternehmen mitteilte, konnte es trotz der pandemischen Lage im vergangenen Jahr seinen Kurs mit einem Wachstum von über 50 Prozent fortsetzen. Nun errichtet es ein vierstöckiges Bürogebäude mit 1.200 m² neuer Nutzfläche, was einer Verdreifachung der bisherigen Fläche entspricht. Verwaltungs- und Entwicklungsabteilungen von asphericon werden hier künftig arbeiten. Bei der Investition in einer Größenordnung von rund 15 Millionen Euro liegt der Fokus nicht zuletzt auf Nachhaltigkeit: Das Gebäude wird von der Ed. Züblin AG mit dem seriellen und modularen Holz-Hybrid-Bausystem MOLENO errichtet. (hw)

Logo Hidden Champions in Thüringen
Optische Produkte der asphericon GmbH, deren Geschäftsführer Sven R. Kiontke und Alexander W. Zschäbitz 2001 zum Gründerteam gehörten.

Optische Produkte der asphericon GmbH, deren Geschäftsführer Sven R. Kiontke und Alexander W. Zschäbitz 2001 zum Gründerteam gehörten. Heute sind knapp 200 Mitarbeiter an 3 Standorten beschäftigt. Bild: asphericon GmbH

So erreichen Sie uns

Landesentwicklungs­gesellschaft Thüringen mbH
(LEG Thüringen)

AIC - Akquisition, Thüringen International und Clustermanagement

Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt
Adresse in Google Maps

Telefon: 0361 5603-450
Fax: 0361 5603-328
E-Mail schreiben