zurück zum Seitenanfang

News Detailseite

05.11.2012

Effizientes Leuchten am Straßenrand

ThEGA lädt zum 2. Netzwerktreffen "Energie & Kommune"/ Schwerpunkt: Energieeffiziente Straßenbeleuchtung

ERFURT _ Mit etwa vier Milliarden Kilowattstunden Strom jährlich entfällt mehr als ein Drittel des kommunalen Energieverbrauchs in Deutschland auf die Beleuchtung von Straßen und Gehwegen. In Zeiten knapper Haushaltskassen wird Straßenbeleuchtung damit zu einem erheblichen Kostenfaktor für Kommunen. Doch welche Kommune will ihre Bürger schon im Dunkeln stehen und gehen lassen? Zumal, da sich durch effiziente Technik und eine entsprechende Umrüstung der Beleuchtungsanlagen erhebliche Einsparpotenziale auftun. Mit ihrem 2. Netzwerktreffen "Energie & Kommune" will die Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA) am Dienstag, den 14. November 2012, Licht ins Dunkel bringen und Kommunen neue Wege zu einer effizienten Straßenbeleuchtung aufzeigen.

Laut einer Studie der PricewaterhouseCoopers AG (pwc) lassen sich mit der Modernisierung der kommunalen Straßenbeleuchtung auf einen guten technischen Standard bis zu 20 Prozent der Kosten einsparen. Beim Einbau von Spitzentechnologien liegt das Einsparpotenzial sogar bei bis zu 50 Prozent. "Für Thüringer Kommunen gilt es, dieses Potenzial zu nutzen", so ThEGA-Leiter Prof. Dieter Sell im Vorfeld der Veranstaltung. "Bei dem zweiten Netzwerktreffen ‚Energie & Kommune‘ wollen wir den Teilnehmern zeigen, welche Möglichkeiten es für eine effiziente Straßenbeleuchtung gibt, und wie sich diese finanzieren und methodisch umsetzen lässt."

Mehrere Fachreferenten werden am 14. November unter anderem anhand von Best-Practice-Beispielen effiziente Beleuchtungstechnologien präsentieren. Zudem erhalten die Teilnehmer einen Überblick über mögliche Finanzierungs- und Betreibermodelle sowie spezielle Förderprogramme.

Im Juni 2012 hat die ThEGA, die bei der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH (LEG Thüringen) angesiedelt ist, das erste Netzwerktreffen "Energie & Kommune" initiiert. Als regelmäßig stattfindende Veranstaltungsreihe konzipiert, richtet sich das Netzwerk "Energie & Kommune" an kommunale Akteure. Es bietet eine geeignete Plattform, damit sich Kommunen im Bereich kommunales Energiemanagement austauschen, Know-how aneignen und Pilotprojekte leichter auf den Weg bringen können. Das Netzwerk trifft sich jährlich drei- bis viermal zu halbtägigen Workshops. Bei jedem Treffen wird ein Schlüsselthema unter Einbeziehung von Fachreferenten intensiv bearbeitet. Die Themen werden im Dialog mit den Teilnehmern festgelegt. Interessierte Kommunen können jederzeit an einem der Netzwerktreffen kostenfrei teilnehmen.  

Mehr Informationen und Anmeldung unter: www.thega.de

Zurück
zurück zum Seitenanfang

Recherche-Datenbank

Gewerbeflächen

Ergebnisse filtern

    Unternehmen und Technologien

    Ergebnisse filtern
      Anzeigen

      Einzigartig in Thüringen - Die auf den industriellen Sektor und das verarbeitende Gewerbe ausgerichtete Unternehmens- und Technologiedatenbank der LEG umfasst über 4.500 geprüfte Profile. Hier kann man nach Unternehmen, Branchen, Produkten, Technologien, Standorten und Forschungseinrichtungen suchen, seine Kontakte erweitern sowie Kooperationspartner und Dienstleister finden. Nutzen Sie unser Local Sourcing-Angebot!

      Thüringen verfügt über 820 Gewerbestandorte, davon sind noch rd. 350 voll erschlossene Industrie- und Gewerbeflächen für alle Größenansprüche sofort verfügbar. Unsere Gewerbeflächendatenbank verschafft Ihnen einen Überblick.